news@weblaw | dRSK | Per§onalia | Lawjobs | Impressum
Online Version
JUSLETTER 15. DEZEMBER 2014

Liebe Leserinnen und Leser

Der Bereich der zivilrechtlichen Haftpflicht in der Schweiz unterliegt ständigem Wandel. Gerade deshalb ist es wichtig – finden Jean-Michel Duc und Tania Francfort –,  dass die Rechtsprechung des Bundesgerichts dazu aktiv verfolgt wird. Die Autoren fassen die wichtigsten Punkte der einschlägigen Entscheide zur zivilrechtlichen Haftung der Jahre 2012 bis 2014 zusammen und bieten eine Übersicht zu praxisrelevanten Themen.

Evelyne Schmid widmet sich dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) im Fall Tarakhel c. Suisse vom 4. November 2014. Die Autorin bedauert die z.T. ungenaue mediale Berichterstattung und erklärt, warum das Urteil aus ihrer Sicht weder überraschend noch weltfremd ist.

Konzerninterne Darlehen, welche gebundenes Kapital betreffen, sind zulässig, sofern sie zu Drittbedingungen abgeschlossen werden. Erfüllt ein konzerninternes Darlehen den Drittmannstest nicht, verringern sich die für die Dividendenausschüttung frei verfügbaren Mittel im Umfang der Darlehenssumme. Patric Brand und Thomas Müller setzen sich zu diesem Thema mit dem Urteil des Bundesgerichts vom 16. Oktober 2014 auseinander. Die Autoren kommentieren zum Schluss, dass zukünftig die Ausgestaltung von konzerninternen Darlehensverträgen und Cash Pool-Vereinbarungen, einschliesslich die buchhalterische Erfassung der darunter begründeten Forderungen, einer vertieften Abklärung bedürfen.

Eine prägnante Übersicht über die Neuauflage des Zivilrechts zum Grundpfandrecht, verfasst von David Dürr und Daniel Zollinger, bietet uns Roland Pfäffli.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und einen guten Start in die neue Woche.

Anna Steger
Leiterin Jusletter Suisse Romande
Simone Kaiser
Verlagsleiterin Editions Weblaw
INHALTSVERZEICHNIS
Kommentierte Rechtsprechungsübersicht
› Jean-Michel Duc / Tania Francfort, Aperçu de la jurisprudence fédérale en matière de responsabilité civile des années 2012 à 2014

Urteilsbesprechungen
› Evelyne Schmid, Unbegründete Aufregung über das EGMR-Urteil zum Dublin-Abkommen
› Patric A. Brand / Thomas S. Müller, Konzerninterne Darlehen

Rezension
› Roland Pfäffli, Buchbesprechung: Zürcher Kommentar zum Grundpfandrecht

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte
› Jurius, EGMR: Irakische Gelder in der Schweiz

Aus dem Bundesgericht
› Jurius, Roman «Bergsteigen im Flachland» weiterhin verboten
› Jurius, Echec des opposants au concordat sur le hooliganisme
› Jurius, Keine Verwahrung
› Jurius, Keine Gegendarstellung für Abtreibungskritiker

Aus dem Bundesverwaltungsgericht
› Jurius, Beschwerde gegen den Bau eines neuen Unterkunftszentrums
› Jurius, Zugang zu Geheimdienstberichten

Medienmitteilungen
› Jurius, WEKO: Beschaffungswesen
› Jurius, WEKO büsst Händler von Türbeschlägen
› Jurius, Krankenversicherung übernimmt neue Analysen bei Brustkrebserkrankungen
› Jurius, Der Kampf gegen Designerdrogen

Aus der Wintersession 2014
› Jurius, Einigung zu neuen Geldwäscherei-Regeln
› Jurius, Gesetz für IS-Verbot
› Jurius, Landwirte sollen beim Verkauf von Bauland weniger Steuern bezahlen
› Jurius, Schlussabstimmungstexte der Bundesversammlung – Wintersession 2014

Vorschau
Anzeige
Anzeige
Anzeige
› Catia Andrade, Des différentes formes d’accouchements anonymes: neu und unentgeltlich in «Magister».

› Alexander Höller, Die internationale Zuständigkeit bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet: neu und unentgeltlich in «Magister».

› Sabine Wieneroiter, «Betrug» und «Diebstahl» in der virtuellen Welt – Kriminelle Handlungen gegen virtuelles Vermögen in Mehrspieler-Online-Spielen aus der Sicht des österreichischen Strafrechts: neu und unentgeltlich in «Magister».

› Winterpause Jusletter.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der Weblaw AG finden Sie hier.
KOMMENTIERTE RECHTSPRECHUNGSÜBERSICHT
Jean-Michel Duc / Tania Francfort
Aperçu de la jurisprudence fédérale en matière de responsabilité civile des années 2012 à 2014
In dieser Übersicht wird die jüngste Rechtsprechung unseres hohen Gerichts im Bereich der zivilrechtlichen Haftung vorgestellt. Die Übersicht zielt nicht auf Vollständigkeit, sondern präsentiert vielmehr einige ausgewählte Urteile, in denen sich das Bundesgericht mit interessanten Fragen für den Praktiker auseinandersetzt. Die Autoren fassen die wichtigsten Punkte jedes ausgewählten Urteils des Bundesgerichts der Jahre 2012 bis 2014 zusammen. (bk)
Beitragsarten: Kommentierte Rechtsprechungsübersicht
Rechtsgebiete: Obligationenrecht, Schaden. Schadenersatz
URTEILSBESPRECHUNGEN
Evelyne Schmid
Unbegründete Aufregung über das EGMR-Urteil zum Dublin-Abkommen
Die Grosse Kammer des EGMR hat am 4. November 2014 entschieden, dass die Schweiz die EMRK verletzen würde, wenn sie eine kinderreiche Familie aus Afghanistan nach Italien überstellen würde, ohne konkrete Zusicherungen einzuholen, dass die Familie angemessen untergebracht und nicht getrennt wird. Das Urteil ist aus juristischer Sicht nicht überraschend. Es handelt sich vielmehr um einen massvollen Entscheid, der aber in der medialen Berichterstattung teilweise inakkurat dargestellt wurde.
Beitragsarten: Urteilsbesprechungen
Rechtsgebiete: EMRK, Menschenrechte, Ausländer- und Asylrecht

Patric A. Brand / Thomas S. Müller
Konzerninterne Darlehen
Das Bundesgericht hat am 16. Oktober 2014 einen wegleitenden Entscheid über die Berechnung der als Dividenden ausschüttbaren freien Mittel einer Aktiengesellschaft gefällt. Das Gericht ist der Auffassung, dass konzerninterne Darlehen, welche dem Drittmannstest nicht genügen, die frei verfügbaren Mittel im Umfang der Darlehenssumme de facto verringern. Der Beitrag analysiert den Bundesgerichtsentscheid und dessen Auswirkungen auf Konzernverhältnisse, insbesondere mit Blick auf konzerninterne Darlehensverträge und Cash Pool-Vereinbarungen.
Beitragsarten: Urteilsbesprechungen
Rechtsgebiete: Gesellschaftsrecht, Aktienrecht
REZENSION
Roland Pfäffli
Buchbesprechung: Zürcher Kommentar zum Grundpfandrecht
Im Schulthess-Verlag ist kürzlich die zweite Lieferung der Neuauflage des Zürcher Kommentars zum Grundpfandrecht erschienen. Dieser Kommentar ersetzt das im Jahr 1909 erschienene Standardwerk von Carl Wieland und setzt sich auch mit den aktuellen Änderungen im Immobiliarsachenrecht (ZGB und Grundbuchverordnung) auseinander.
Beitragsarten: Rezension
Rechtsgebiete: Sachenrecht, Beschränkte dingliche Rechte
EUROPÄISCHER GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE
Jurius
EGMR: Irakische Gelder in der Schweiz
EGMR – Die Grosse Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrecht (EGMR) hat sich am 10. Dezember 2014 mit dem Fall, der in der Schweiz beschlagnahmten irakischen Geldern befasst. Das Urteil wird in einigen Monaten erwartet. (Urteil 5809/08)
Beitragsarten: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte
Rechtsgebiete: EMRK
AUS DEM BUNDESGERICHT
Jurius
Roman «Bergsteigen im Flachland» weiterhin verboten
BGer – Das Bundesgericht ist auf eine Beschwerde des Berner Schriftstellers Urs Mannhart und seines Verlages Secession nicht eingetreten. Autor und Verlag hatten beantragt, dass das Lese-, Verkaufs- und Werbeverbot von «Bergsteigen im Flachland» aufgehoben wird. (Urteil 4A_585/2014)
Beitragsarten: Aus dem Bundesgericht
Rechtsgebiete: Wettbewerbsrecht, Kartellrecht, Immaterialgüterrecht

Jurius
Echec des opposants au concordat sur le hooliganisme

BGer – Das Bundesgericht weist ein weiteres Mal die Gegner des Konkordats über Massnahmen gegen Gewalt anlässlich von Sportveranstaltungen zurück. Es unterstützt die Bestimmung, welche den privaten Sicherheitskräften erlaubt, die Stadionbesucher am Eingang des Stadions zu durchsuchen. (Urteil 1C_154/2014) (sts)

Beitragsarten: Aus dem Bundesgericht
Rechtsgebiete: Grundrechte, Strafrecht Schweiz Allgemeiner Teil

Jurius
Keine Verwahrung
BGer – Der selbsternannte «Jesus», der Anfang der 2000-er Jahre im Zürcher Oberländer Dorf Wila seine beiden kleinen Kinder aufs grausamste misshandelte und terrorisierte, kann nicht verwahrt werden. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde der Oberstaatsanwaltschaft abgewiesen. (Urteil 6B_724/2014)
Beitragsarten: Aus dem Bundesgericht
Rechtsgebiete: Strafrecht, Strafen und Massnahmen. Pönologie

Jurius
Keine Gegendarstellung für Abtreibungskritiker
BGer – Die Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) hat kein Recht auf eine Gegendarstellung in der Wochenzeitung «Zeit», hat das Bundesgericht entschieden. Eine Journalistin hatte sich als ungewollt Schwangere ausgegeben und sich von der SHMK beraten lassen. (Urteil 5A_474/2014 und 5A_475/2014)
Beitragsarten: Aus dem Bundesgericht
Rechtsgebiete: Personenrecht
Anzeige
Anzeige
AGENDA
Besser informiert sein über juristische Events, Aus- und Weiterbildungen.
› 26.02.2015 / Novotel Hotel Zürich City-West,
Geldwäschereigesetz in Theorie und Praxis - Aktuelle Entwicklungen in der Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung

› 26.02.2015 / Universität Salzburg,
Internationales Rechtsinformatik Symposion IRIS 2015: Kooperation

Weitere juristische Veranstaltungen online auf Agenda. Bewerben auch Sie Ihre Veranstaltung in der Agenda der Weblaw AG. Weitere Informationen finden Sie hier.
dRSK
Zuletzt wurden im dRSK folgende Beiträge publiziert:
› Tarkan Göksu, Auskunftsanspruch des Erben
Urteil 5A_695/2013 vom 15. Juli 2014

› Christa Isabelle Stünzi, Väter haben keinen Anspruch auf Mutterschaftsentschädigung
Urteil 9C_810/2013 vom 15. September 2014

Der dRSK umfasst Rechtssprechungskommentare von über 100 Spezialisten auf mehr als 30 Rechtsgebieten. Die Volltexte finden Sie (passwortgeschützt) sowohl im dRSK als auch im Informations- und Rechercheportal Push-Service Entscheide. Abonnenten erhalten jeweils am 3. Kalendertag im Monat per E-Mail die Monatsübersicht der Online-Zeitschrift dRSK.
ISSN 1663-9995, Editions Weblaw.
PERSONALIA
In Per§onalia lesen Sie, was sich in der Juristenwelt bewegt.
› Bundesversammlung wählt Bundesgerichtspräsidien wieder

› Deux nouveaux membres nommés au Conseil de Swissmedic

› Vereidigung – Pierre-André Monnard rückt für Laurent Favre im Nationalrat nach

Weitere Neuigkeiten aus dem Who is Who der Rechtswelt finden Sie hier. Mehr Informationen zu den Konditionen finden Sie auf unserer Competence Seite.
AUS DEM BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
Jurius
Beschwerde gegen den Bau eines neuen Unterkunftszentrums
BVGer – Das Bundesverwaltungsgericht ist auf die Beschwerde des Genfer Vereins ELI-SA-ASILE nicht eingetreten. (Urteil A-6883/2013)
Beitragsarten: Aus dem Bundesverwaltungsgericht
Rechtsgebiete: Bau- und Raumplanungsrecht. Bodenrecht

Jurius
Zugang zu Geheimdienstberichten
BVGer – Nach einem Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts darf ein Journalist Berichte der Aufsicht über den Nachrichtendienst einsehen. Damit hebt das Gericht die Totalsperre des Verteidigungsdepartements (VBS) auf. (Urteil A-3122/2014)
Beitragsarten: Aus dem Bundesverwaltungsgericht
Rechtsgebiete: Datenschutz
MEDIENMITTEILUNGEN
Jurius
WEKO: Beschaffungswesen
Die Wettbewerbskommission (WEKO) empfiehlt dem Bund und den Kantonen, die bewährte Aufsicht über das kantonale und kommunale Beschaffungswesen beizubehalten.
Beitragsarten: Medienmitteilungen
Rechtsgebiete: Wettbewerbsrecht, Bund und Kantone

Jurius
WEKO büsst Händler von Türbeschlägen
Die Wettbewerbskommission (WEKO) büsst die Mitglieder eines Händlerkartells im Bereich Türprodukte. Die Händler von Türdrückern, -schlössern und -scharnieren (Türbeschläge) hatten Mindestmargen vereinbart.
Beitragsarten: Medienmitteilungen
Rechtsgebiete: Wettbewerbsrecht

Jurius
Krankenversicherung übernimmt neue Analysen bei Brustkrebserkrankungen
Die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) vergütet ab dem 1. Januar 2015 genetische Untersuchungen von Brustkrebsgewebe. Diese helfen beim Entscheid für oder gegen eine Chemotherapie.
Beitragsarten: Medienmitteilungen
Rechtsgebiete: Sozialversicherungsrecht, Kranken-, Unfall- und Invalidenversicherung

Jurius
Der Kampf gegen Designerdrogen
Im Kampf gegen neue Designerdrogen verbietet die Schweiz weitere 29 Einzelsubstanzen und zwei Substanz-Gruppen. Diese wurden am 1. Dezember 2014 in die Verordnung des EDI über die Verzeichnisse der Betäubungsmittel, psychotropen Stoffe, Vorläuferstoffe und Hilfschemikalien (BetmVV-EDI) aufgenommen.
Beitragsarten: Medienmitteilungen
Rechtsgebiete: Betäubungsmittelstrafrecht
AUS DER WINTERSESSION 2014
Jurius
Einigung zu neuen Geldwäscherei-Regeln
Die verschärften Geldwäscherei-Regeln sind unter Dach und Fach. Der Nationalrat hat am 11. Dezember 2014 nach langem Hin und Her seinen Widerstand aufgegeben und den Antrag der Einigungskonferenz stillschweigend gutgeheissen. Damit ist die Vorlage bereit für die Schlussabstimmung vom 12. Dezember 2014.
Beitragsarten: Aus der Wintersession 2014
Rechtsgebiete: Einziehung, Geldwäscherei, mangelnde Sorgfalt bei Finanzgeschäften und Melderecht, (Straf-)Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes (GwG), Kriminelle Organisation

Jurius
Gesetz für IS-Verbot
Die Organisationen Al-Kaida und Islamischer Staat sowie verwandte Organisationen sollen in der Schweiz mit einem dringlichen Gesetz verboten werden. Nach dem Ständerat hat am 8. Dezember 2014 auch der Nationalrat die dafür nötige Rechtsgrundlage angenommen.
Beitragsarten: Aus der Wintersession 2014
Rechtsgebiete: Gemeingefährliche Straftaten, Einziehung, Geldwäscherei, mangelnde Sorgfalt bei Finanzgeschäften und Melderecht, (Straf-)Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes (GwG), Kriminelle Organisation

Jurius
Landwirte sollen beim Verkauf von Bauland weniger Steuern bezahlen
Landwirte sollen auf den Gewinnen aus der Veräusserung von Bauland künftig weniger Steuern bezahlen müssen. Nach dem Nationalrat, hat sich am 8. Dezember 2014 auch der Ständerat für eine Gesetzesänderung in diesem Sinne ausgesprochen.
Beitragsarten: Aus der Wintersession 2014
Rechtsgebiete: Bau- und Raumplanungsrecht. Bodenrecht, Steuerrecht

Jurius
Schlussabstimmungstexte der Bundesversammlung – Wintersession 2014
Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der in der Wintersession 2014 verabschiedeten Schlussabstimmungstexte. Die Vorlagen der Redaktionskommission sind im Format PDF abrufbar.
Beitragsarten: Aus der Wintersession 2014
Rechtsgebiete: Publikationen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neu: Ihre Lawjobs-Anzeige wird automatisch auch in Twitter publiziert
http://twitter.com/Lawjobs_Weblaw

Neue Jobs
› 14.11.14Bär & Karrer AG
Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
Zürich
› 08.12.14Steinbrüchel Hüssy Rechtsanwälte
Anwältin/Anwalt (100%)
Zürich
› 11.12.14Legaljob GmbH
Legal Counsel EMEA „Vertragsrecht“
 

› 15.12.14KPMG AG
Anwaltspraktikum mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht, Zug/Luzern
Zug/Luzern
› 15.12.14Meyer Burger AG
Legal Counsel 100% (m/w)
Thun
› 15.12.14BKW
Compliance Manager (w/m)
Bern
› 15.12.14PwC
(Senior) Manager Corporate Tax Financial Services
Zürich
› 14.12.14Dres. Wissmann Lindemann Rechtsanwälte
Partner in eine Wirtschaftskanzlei
Zürich
› 12.12.14Julius Bär Gruppe AG
Specialist (100%) - Desk for Authority & Inheritance Matters
Zürich
› 12.12.14Trachsel Bortolani Partner Rechtsanwälte & Mediatoren
Rechtsanwältin/Rechtsanwalt (100%)
Zürich
› 11.12.14Schweizerischer Gehörlosenbund SGB-FSS
Verantwortliche/r Rechtsdienst (80-100%)
Zürich
› 11.12.14Bezirksgericht Appenzell I.Rh.
Gerichtsschreiberin oder Gerichtsschreiber 100%
Appenzell
› 11.12.14IWB, Bereich Personal
Rechtsanwältin/Rechtsanwalt 100%
Basel
› 11.12.14Universität Bern, Institut für Steuerrecht
Assistenzstelle (40 - 60 %)
Bern
› 11.12.14SWAROVSKI AG
Intellectual Property Specialist
Triesen
› 11.12.14Bratschi Wiederkehr & Buob
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Zürich
› 11.12.14Bratschi Wiederkehr & Buob
Rechtsanwältin / Rechtsanwalt
Zürich
› 10.12.14Advokatur Gartenhof
Anwalt / Anwältin (selbständig)
Zürich
› 10.12.14Nellen & Partner AG
Legal Counsel (m/f)
near Zurich
› 09.12.14Julius Bär Gruppe AG
Legal Counsel Procurement
Zürich Altstetten
› 09.12.14Bundesverwaltungsgericht
greffier/greffière
St-Gall
› 08.12.14Josephsohn Frei Baselice
Rechtsanwalt/Rechtsanwältin
Zürich

Wiederholungen
› 05.12.14Schweizerische Eidgenossenschaft
Greffier/ière
St. Gallen
› 05.12.14Badertscher Rechtsanwälte AG
RECHTSANWALT / RECHTSANWÄLTIN und NOTAR / NOTARIN des Kantons Zug zu 80 bis 100%
Zug
› 05.12.14Schweizerische Eidgenossenschaft
eine(n) Praktikantin / Praktikanten (100%)
Fehraltorf
› 05.12.14MENG SÄUBERLI Rechtsanwälte
Rechtsanwalt / Rechtsanwältin
Zürich
› 04.12.14Gattiker Rechtsanwälte
Assistent /-in / Anwaltssekretär /-in (30 %)
Zürich
› 04.12.14Gattiker Rechtsanwälte
Substitut /in (100 %)
Zürich
› 04.12.14Kanton Zug
Juristische /n Mitarbeiter /-in (50 - 60 %)
Zug
› 04.12.14WEINMANN ZIMMERLI
Anwaltssubstitut/-substitutin
Zürich
› 03.12.14Amt für Jugend und Berufsberatung Kanton Zürich
Jurist/in als Leitung Zentralstelle familienergänzende Betreuung (80%)
Zürich
› 03.12.14SWAROVSKI AG
Intellectual Property Counsel
Triesen (LI)
› 03.12.14F. Hoffmann-La Roche Ltd.
Jurist
Basel
› 03.12.14Allianz Suisse
Senior Compliance Officer (w/m)
Wallisellen
› 03.12.14PwC
Jurist/in im Bereich Asset Management – 80-100%
Zürich
› 03.12.14PwC
Jurist/in im Bereich GwG & Compliance– 80-100%
Zürich
› 02.12.14Europa Institut an der Universität Zürich
Juristin/Juristen (80-100%)
Zürich
› 01.12.14Verwaltungsgericht des Kantons Zürich
Gerichtsschreiberin / Gerichtsschreiber (100 %)
Zürich Amtsstellen Kt ZH
› 01.12.14Appellationsgericht Basel-Stadt
Gerichtsschreiber/-in (50 - 80 %)
Basel
› 01.12.14Wartmann & Merker
Substitutin oder Substitut
Zürich
› 28.11.14Kanton Thurgau
Juristische Mitarbeiterin / Juristischer Mitarbeiter
Weinfelden
› 28.11.14Julius Bär Gruppe AG
Legal Counsel Products and Services (limited until Dec. 2015)
Zürich Altstetten
› 27.11.14Axiom Global AG
Banking/Finance Lawyer
Zürich
› 27.11.14Axiom Global AG
Life Sciences Lawyer
Zürich
› 27.11.14Axiom Global AG
Commercial Contracts Lawyer
Zürich
› 27.11.14Kantonale Verwaltung Appenzell Innerrhoden
Staatsanwältin oder Staatsanwalt (100%)
Appenzell
› 27.11.14Rekurskommission der Universität Bern
Juristischen Sekretär / Juristische Sekretärin (50 %)
Bern
› 27.11.14Swissmem
Juristin / Jurist mit politischem Flair 60%
Zürich
› 27.11.14Blum&Grob Rechtsanwälte AG
diplomierte Steuerexpertin / diplomierten Steuerexperten (Pensum 60% bis 100%)
Zürich
› 26.11.14RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT / Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht
Dipl. Assistentin bzw. Assistent
Freiburg
› 27.11.14Universität Luzern
wiss. Assistentin / Assistenten Privatrecht 50%
Luzern
› 25.11.14Axel Springer Schweiz AG
Berater/Innen für das Beratungszentrum (60 - 100%)
Zürich West
› 25.11.14Faculté de Droit de l'Université de Neuchatel
Assistant‐e doctorant‐e à temps partiel 75 %
Neuchâtel
› 24.11.14Wild Schnyder AG
Sachbearbeiter / in Marken und Designs (mind. 80%)
Zürich
› 24.11.14Wild Schnyder AG
Assistent / in (100%)
Zürich
› 24.11.14ALLIED FINANCE TRUST AG
Juristische/r Mitarbeiter /in Legal & Compliance
Zürich
› 24.11.14Weblaw AG
Übersetzer/in Deutsch-Französisch 20%
Bern
› 24.11.14Weblaw AG
Traducteur/trice Allemand-Français 20%
Berne
› 24.11.14Faculté de Droit de l'Université de Neuchatel
Assistant‐e doctorant‐e – droit des sociétés
Neuchâtel
› 21.11.14HütteLAW AG
Rechtsanwalt / Rechtsanwältin
Cham
› 21.11.14Denise Ammann & Partner AG
Senior Assistant Group Legal Department
Zug/Schwyz/oberer Zürichsee
› 21.11.14Kanton Luzern
Leiter/in Opferhilfe/Kinderschutz (80-100%)
Luzern
› 20.11.14Kanton St.Gallen
Gerichtsschreiber /in
St. Gallen
› 20.11.14Notenstein Privatbank AG
Compliance Officer/in mit Spezialgebiet Geldwäschereiabwehr (60% - 100%)
St. Gallen
› 19.11.14Obergericht des Kantons Schaffhausen
Gerichtsschreiber/-in (70–100 %)
Schaffhausen
› 19.11.14NOTTER MÉGEVAND & PARTNER AG
Rechtsanwältin / Rechtsanwalt (Partner oder Senior Associate)
Bern und Freiburg
› 19.11.14BDO AG
Junge/n Wirtschaftsjuristen/in
Zürich
› 19.11.14Universität Luzern
wiss. Assistenten/Assistentin Privatrecht (50%)
Luzern
› 18.11.14AGON PARTNERS
RECHTSANWÄLTIN / RECHTSANWALT IM BEREICH KARTELLRECHT (100%)
Zürich
› 18.11.14Aduno Gruppe
Regulatory & Compliance Counsel (m/w)
Zürich-Oerlikon
› 18.11.14HDI – Gerling Industrie Versicherung AG
Jurist (m/w) 100%
Zürich
› 18.11.14Fédération Internationale de Football Association (FIFA)
Legal Counsel within the Corporate Legal Department
Zürich
› 17.11.14Nellen & Partner AG
Rechtsanwalt (m/w) im Bereich Finanzierungen
Zürich
› 17.11.14GRÜTTER JAKOB RECHTSANWÄLTE
Eine Rechtsanwältin / einen Rechtsanwalt (100%)
Solothurn
› 17.11.14CMS von Erlach Poncet AG
Juristin / Jurist mit Interesse an Kartellrecht
Zürich

Möchten Sie Ihre Stellenanzeige auch in Jusletter publizieren? Lawjobs ist die grösste juristische Stellenplattform der Schweiz. Ihre Stellenanzeige erscheint während 4 Wochen auf lawjobs.ch, monster.ch und jobpilot.ch sowie auf Twitter und wird zusätzlich während 4 Wochen in der zweisprachigen juristischen Online-Zeitschrift Jusletter an mehr als 23'000 aufmerksame Juristinnen und Juristen versandt. Auf weblaw.ch verzeichnen wir monatlich über 85'000 Besuche. Für eine noch exklusivere Position Ihrer Stellenanzeige bietet Ihnen die Weblaw AG neu den Service Lawjobs Special Box an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jusletter 22. Dezember 2014
› Stefan Rieder, Der Umgang mit Whistleblowing aus arbeitsrechtlicher Sicht
› David Equey, Insolvabilité organisée et « serial failers » – Quelles solutions en droit suisse ?
› Martin Beyeler, Einkauf und Absatz von Staatsbetrieben unter dem künftigen Vergaberecht
› Markus Schefer / Lukas Schaub, Die Bindung der Krankenkassen an die Wahl- und Abstimmungsfreiheit
› Evalotta Samuelsson, Wieviel Wert für welchen medizinischen Beweis?

Hinweis: Die Vorschau weist jeweils auf einige in der nächsten Ausgabe erscheinende Beiträge hin.
Änderungen bleiben vorbehalten.


Jusletter – Die grösste juristische Universalzeitschrift der Schweiz.

Impressum.

Fachredaktionen.

Kontakt Redaktion.

jusletter@weblaw.ch

Auskunft und Abonnement.

info@weblaw.ch | T +41 31 380 57 77

Adress-Änderungen und Abmeldung.

https://register.weblaw.ch

Informationen zu Campus.

Mediadaten und Werbung in Jusletter.

ISSN 1424-7410. Editions Weblaw.

Zugang zu allen Artikeln in Jusletter.

› Volltextsuche
› Chronologie (Liste aller Jusletter-Ausgaben)
› Schwerpunkt-Ausgaben (alle Schwerpunkt-Ausgaben auf einen Blick)

Statistik.

E-Mail-Empfänger: 24'019
Personen mit Password: 19'427

Abkürzungen.

sk = Simone Kaiser, sl = Sandrine Lachat,
sts = Stéphanie Schwab, bk = Barbara Kummer

www.jusletter.ch

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, sondern benutzen Sie die oben erwähnten Kontaktinformationen.

Weblaw AG | CyberSquare | Laupenstrasse 1 | 3008 Bern
T +41 31 380 57 77 | F +41 31 380 57 78 | info@weblaw.ch